Why Photography Matters
Why Photography Matters

by Lars Blunck

...Auf vergleichbare und doch ganz andere Weise wird diese Vermittlungsleistung fotografischer Bilder auch in der dreiteiligen Arbeit von Mateusz von Motz thematisch. Was zunächst allein wie ein fotografisch-voyeuristisches Eindringen in eine körperliche Intim- sphäre wirken mag, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als radikale Infragestellung fotografischer Unmittelbarkeit. Hat man erst den Mauszeiger in einem der drei Fotos entdeckt, der das Bild als das» Abbild« eines Monitorbildes anzeigt, gerät unver- meidlich der Glaube an die Unmittelbarkeit auch der anderen beiden Fotos ins Wanken. Wovon ist welches Bild eigentlich ein Foto? Diese Frage werfen viele der Bilder in unserer Ausstellung auf. Auch wenn man meint-trotz Unscharfen und Diffusionen-, das dem Foto vorgängige Motiv (also das Objekt vor der Kamera) identifiziert zu haben, befreit einen dies nicht immer von allerlei Fraglichkeiten..

 

Vagina.jpg
Wäsche.jpg
20160223_153234-Bearbeitet.jpg